Kindergarten

Wochenschau: Eine normale Wahnsinns-Kiga-Woche

Die Wahnsinns-Kiga-Woche

Jeden Freitag schreiben die Begleiter des Kindergartens die sogenannte Wochenschau. Ein besonderer Service der Begleiter, der uns Eltern an der Woche der Kinder teilhaben lässt. Was war besonderes? Was wurde gespielt? Gibt es Neuigkeiten mitzuteilen? All das können die Eltern in der Wochenschau lesen. Vor den letzten Ferien gab es eine Wahnsinns-Kiga-Woche! Mit Kampfarena, mit Kindergarten-Fernseher und mit Regenspaziergang. Aber lest selbst!

Ein Gastbeitrag von Sören, Begleiter im Freien Aktiven Kindergarten

Die Wahnsinns-Kiga-Woche

Wow Leute!

Der Montag ging anscheinend schon gut los, ich war ja selber nicht anwesend. Aber Julia hat wohl mit einigen Kindern, Jungs und Mädchen, den kleinen Raum in eine Kampfarena verwandelt, wo alle, die sich stark gefühlt haben, mal nach Herzenslust Ringen und Raufen konnten. Damit es dabei keine Tränen gibt, wurden extra vorher Kampfregeln ausgearbeitet und schriftlich festgehalten. Unter anderem stand da: „Nicht in die Weichteile treten.“ – fand ich schön 😉

Bemerkenswert war dann vor allem, wie achtsam sich alle Kinder an die Regeln gehalten haben. Und wie „zärtlich“ sie letztendlich miteinander gekämpft haben.

Der Kindergarten-Fernseher

Nachdem seit dem letzten Pädagogischen Abend zum Thema „Medien“ die Kinder verstärkt eingefordert hatten, dass sie jetzt doch auch mal einen Fernseher im Kiga haben wollen, haben am Dienstag gottseidank Klara, Elsa und Annabell das in die Hand genommen. Und haben kurzerhand einen gebaut. Hübsch bunt ist er geworden, und er zeigt vorwiegend Kunstprogramm. Wenn ein Kind reinkrabbelt aber auch einen lustigen Kurzfilm. Nur die Fernbedienung funktioniert nicht…

Im großen Haus spielte eine große gemischte Gruppe wilder Tiere „Jagen, Fangen, Verschleppen und Befreien“ und zwar friedlich. Gut, dass die Kampfregeln und positiven Erfahrungen von Montag noch in den Köpfen waren.

Mittwoch wurde viel Kapla gebaut und durch Pfützen gehüpft/geflitzt. Auch ein Regenspaziergang durch das Schulgelände stand (unter anderem) auf der Tagesordnung.

Der Überraschungs-Donnerstag

Und dann kam der Donnerstag, und es war wirklich mal wieder ein Waldtag, an dem es richtig geregnet hat. Und was meint ihr, wie viele Kinder schon gleich morgens ihr gewohntes „Ich will nicht in den Wald!“ rausgehauen haben? Ich sags euch: Null. Zero. Keiner.

Manchmal versteh ich’s nicht, find’s aber grandios, was passiert. Alle haben sich entspannt wetterfest angezogen. Wir sind losmarschiert, haben eine Regenplane im kleinen Wald aufgespannt und gemütlich bei bester Stimmung gefrühstückt. Danach sind alle zu einer Expedition aufgebrochen und der Nase nach querwaldein marschiert. Ein Teil der Gruppe ist irgendwann umgekehrt. Der andere Teil hat zum ersten Mal seit langer Zeit wieder einmal Neuland betreten und bisher unerforschte Gebiete des Weidachtales erobert. Ich hab vorher nicht oft so eine selbstbewusste und von allen selbstgemachten Entdeckungen hoch begeisterte Kinderschar durch den Wald begleitet.

Und heute… einfach nett: Sonnenscheinstimmung, Full House, (zwischenzeitlich mal neun Besucherkinder aus der Primaria da). Viel Spiel und Spaß…

Also einfach eine Wahnsinns-Kiga-Woche!

Tagged , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.